Eike  Peter  Dittmers       Musiker / Komponisthome_german.htmlshapeimage_1_link_0
 

Rastenburger Kindergarten Mannheim



Im Rastenburger Kindergarten Mannheim coachte ich im Februar/März 2018 zwei Wochen lang drei- bis vierjährige Kinder, indem ich eine musikalische Dschungelwelt konzipierte. Kuscheltiere und Handpuppen stellten die Bewohner des Dschungels dar, die sich mit den Kindern anfreundeten und ihre individuelle persönliche Geschichte hatten und den Kindern etwas beibrachten. So zeigte z.B. Udo der Affe den Kindern wie man mit seinen Händen und Füßen trommeln und Rhythmen erzeugen kann, auch Bodypercussion genannt; Pia, der Papagei tanzte im bunten Federkleid mit den Kindern im Takt zur Musik, die sich mit Hilfe von bunten Tüchern ebenfalls in ein buntes Federgewand kleideten und eine Choreographie entwickelten. Außerdem waren Rituale und Zusammenhalt in der Gruppe von bis zu acht Kindern wichtig, so gab es beispielsweise in Jeder Stunde immer ein Begrüßungs- und Abschiedslied wo alle mitsangen. Mit Hilfe von Überraschungseiern, Reis und Löffeln bauten wir eigene Shaker zum Musizieren. Neben Singen, Tanzen, Klatschen und Rasseln kamen auch Plastikrohre, die je nach Farbe und Länge unterschiedliche Töne erzeugen, so genannte Boomwhackers zum Einsatz. In Ruhephasen malten die Kinder Ausmalbilder der Dschungelbewohner aus, um das Erlebte zu verarbeiten und neue Energie zu tanken.

Die Begeisterung an Musik, Tanz und Klängen steckt in jedem Kind und es ergab sich von Beginn an eine sehr positive, fröhliche Atmosphäre in der sich die Kinder schnell wohl fühlten und eine Dschungelgemeinschaft bildeten. Ein besonderer Erfolg war, dass ein Mädchen, welches auffällig verschlossen war und sich nicht traute nur ein Wort zu sprechen, gegen Ende der Einheiten im musikalischen Dschungel aufblühte, sich mitteilte und mit Anderen zu sprechen begann.